Mittwoch, 6. Januar 2010

Geld sparen bei iPhone-Apps

Die meisten iPhone-Apps kosten wenig bis gar nichts. Aber auch bei allen anderen kann man mitunter Geld sparen, wenn man geduldig ist. Die meisten Entwickler bieten ihre Programme nach einiger Zeit nämlich günstiger an, manchmal sogar kostenlos. Einige machen dass immer wieder (siehe Abb.), andere nur einmalig für ein paar Tage. Da gilt es, den richtigen Zeitpunkt nicht zu verpassen. Mit Appshopper kein Problem.


AppShopper bietet nämlich nicht nur einen RSS-Feed mit allen Updates, Erstveröffentlichungen und Preisänderungen aller im App-Store auftauchenden Programmen. Wer sich kostenlos registriert kann Apps mit “Will ich” oder “Hab’ ich” markieren. Macht man ersteres, kommt die App in die persönliche (virtuelle) Wunschliste und – was viel wichtiger ist – man wird per Mail informiert, wenn es bei einer gewünschten App eine Preisänderung gibt.

Auf diese Weise verpasst man keinen App-Schlussverkauf mehr. Und bei Apps, die man gerne will aber nicht dringend braucht, lässt sich locker ein bisschen Geld sparen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen