Donnerstag, 29. Oktober 2009

Google. Navigation. Kostenlos.

Der Kreis der Firmen, die Google zukünftig als direkten Konkurrenten haben werden, wird erheblich erweitert. Der Suchmaschinen-Riese, so man Google überhaupt noch so bezeichnen kann, will ein Navigationssystem auf Basis von Google Maps bzw. Google Earth auf den Markt bringen. Nun belebt Konkurrenz ja bekanntlich den Markt. Doch der Haken für die etablierten Navi-Hersteller: Google will sein System kostenlos zur Verfügung stellen.

Funktional wird man dabei über kurz oder lang wohl kaum Abstriche machen müssen. Also bleibt Tomtom, Garmin und anderen nur eines: Den Gegner erstnehmen. Und vor allem ganz, ganz schnell Gedanken machen, wie man der Herausforderung begegnen will. Und weiter einen auf proprietär machen halte ich nicht für die beste Idee.

Mal eine Frage: Geht Google eigentlich nie das Geld aus?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen