Sonntag, 25. Oktober 2009

Das Klingelton-Ärgernis [iPhone]

Seit Jahren schon interessiert es mich nicht mehr, mit was für Klingel-Tönen ein Handy ausgeliefert wird. Längst schlucken die Geräte MP3-Files. Und die lassen sich ebenso einfach erstellen wie auf das Gerät laden, egal ob HTC, Nokia, Samsung. Doch völlig unerwartet tanzt das iPhone da ausser der Reihe. Und das nicht nur ein bisschen.

Das Manual erzählt davon, dass man weitere Klingeltöne im iTunes Store käuflich erwerben könne. Sowas würde ich wohl kaum je machen, aber gefunden habe ich die Möglichkeit dazu auch nicht. Das Manual verrät aber auch, dass man einen beliebigen Titel in iTunes zum Klingelton umformatieren könne. Doch mein iPhone will das partout nur mit Tracks machen, die ich im iTunes Store gekauft habe. Und mit ca. 600 CDs hinter meinem Rücken sind das nun mal relativ wenige.



Liebe Apple, es ist legitim, dass ihr an den Zusatzverkäufen rund ums iPhone mitverdienen wollt. Aber deswegen gleich alle kostenlosen Alternativen weitgehend zu blockieren ist einerseits nicht fein, anderseits schlicht nervend. Ich bin mich nicht gewohnt, dass Dinge, die immer funktionierten, bei neuen Geräten plötzlich nicht mehr gehen. Schon gar nicht bei einem iPhone, das als Innovation schlechthin gilt und den Handymarkt wegweisend verändern könnte.

Natürlich, nach einigem Suchen und Testen finden sich gleich mehrere Wege, wie man doch noch seine eigenen Klingeltöne aufs iPhone bringt, ohne dafür Geld auszugeben. Allerdings ist das ziemlich umständlich und handgestrickt. Aber grad noch so, dass Apple später mal sagen kann: “Das geht doch, wir haben das nie blockiert.”

Ach, und wenn wir grad bei den Klingeltönen sind: Ich frage mich, was der Typ, der die Auswahl für die Werks-SMS-Töne traf, gerade intus hatte, als er seinen Entscheid fällte…. *brrr*

Ansonsten jedoch ist das iPhone ein ausgezeichnetes Gerät!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen