Freitag, 5. Juli 2013

DJI Phantom: Wie ein Spielzeug die Gemüter bewegt

Ich verfolge die Multicopter-Entwicklung schon seit geraumer Zeit. Als erstes Gerät dieser Art habe ich damals ein Modell von Microdrones in einem Video gesehen. Ich war auf Anhieb fasziniert von dieser tollen Art, Fotos und Videoaufnahmen aus ungewohnter Perspektive zu machen. Der Preis im fünfstelligen Bereich hinderte mich an einem spontanen Kauf. :-)

Schon damals hat der CCC behauptet, so was liesse sich auch mit einem zehnmal kleineren Budget realisieren. Und es dauerte in der Tat nicht lange, bis erste Bausätze erhältlich waren. Um die 1'000 Franken musste man rechnen, ohne Extras wie GPS und Fernsteuerung.

Schnell explodierte das Angebot: Vom vier- über den sechs- bis zum achtrotorigen Fluggerät gibt's heute eine Vielzahl von Modellen zur Auswahl. Flugbereit oder als Bausatz. Multicopter sind also beileibe nichts Neues.

Trotzdem schafft es ein einzelnes Modell, der DJI Phantom (Affiliate-Link Amazon), eine breite Masse zu fesseln und zum Kauf zu bewegen. Die Kombination aus relativ günstigem Preis, einem all-inklusive-Paket sowie der ziemlich ausgefeilten Technik machen es vermutlich aus. Und wahrscheinlich haben heute so viele Menschen eine GoPro-Kamera, dass die ebenfalls mitgelieferte Aufhängevorrichtung für eben diese Kamera ebensoein überzeugendes Verkaufsargument ist.

Mittlerweile sind ein paar tausend dieser weissen Flieger allein in der Schweiz verkauft. Und der grosse Bekanntheitsgrad macht das Flugobjekt auch für Politiker interessant: Jetzt müssen sich einige von denen ganz schnell in Szene setzen... ähm Entschuldigung, jetzt müssen ganz schnell ein paar Gesetze entwickelt werden. Die Privatsphäre ist in Gefahr.

Der Artikel bei 20min ist mächtig Publicity für DJI und erreicht wohl eher, dass noch mehr Leuten einen Phantom kaufen als dass man sich Sorgen über die Privatshäre macht. Es muss schon ein besonderes Gefühl sein für DJI, wenn ein Produkt so erfolgreich wird, dass es die Politik beschäftigt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen