Mittwoch, 12. Dezember 2012

Google Zeitgeist 2012

Alljährlich veröffentlicht Google die meistgesuchten Begriffe aus verschiedenen Kategorien und pro Land. Zeitgeist nennt das Google. Für Promis und SEO hat das vielleicht eine gewisse Bedeutung, für die restlichen 99% dürfte es einfach unterhaltsam sein.

Da Google auch eine Liste veröffentlicht, nach welchen Automarken am häufigsten gesucht wurde, habe ich da natürlich mal reingeguckt. Mein ehemaliger Arbeitgeber ist nicht in der Liste (Top 10).

Ist das jetzt ein schlechtes Zeichen, weil sich vermeintlich keine Mehrheit für eben diese Marke interessiert? Oder ist's ein gutes Zeichen, weil jeder Interessierte die URL direkt eingibt und den Weg über Google nicht braucht?

Keine Ahnung. Interessiert's wen?

1 Kommentar:

  1. Man kann es auch anders sehen: Alte Menschen - also die Hauptnutzer dieser Marke - sind im Netz noch immer unterpräsentiert :-)

    AntwortenLöschen