Samstag, 7. Januar 2012

Meine Musik 2011: Teil 1 - Interpreten

Musik ist mir enorm wichtig. Ob im Auto oder zu Hause, meistens habe ich Musik um mich herum. Nur konzentriert arbeiten kann ich damit nicht, da muss es ruhig sein. Doch konzentriert arbeiten muss ich zu Hause selten, darum schweigt da iTunes auch selten.

Entsprechend viele MP3-Files Lieder werden durchs Jahr abgespielt, so einige tausend werden's sein. Ganz genau lässt sich das leider kaum sagen, zumal ich bei last.fm keine derartige Statistik finden konnte. Überhaupt enttäuscht mich last.fm in den letzten Monaten ständig. Das Scrobbeln funktioniert nur sporadisch und die Statistiken werden zum Teil wochen- oder gar monatelang nicht angezeigt. Irgendwie scheint sich da jemand nur noch hobbymässig drum zu kümmern. Kennt jemand eine Alternative?

Egal. Laut last.fm wurde in Paddy-House (da gehören nämlich Sohnemann und Mama auch dazu) über 500 Mal ein Titel von Roxette gehört. Damit geht die Goldmedaille für den Interpreten 2011 eindeutig an das schwedische Pop-Rock-Duo. Denn die wurden doppelt so oft gespielt wie der Zweitplatzierte, der Kanadier Bryan Adams. Auf Platz 3 folgt die Country-Rock-Band Alabama

Die drei ersten Plätze zeigen doch schon ein bisschen musikalische Vielfalt. Vollkommen in dieses Bild passt der vierte Platz, wenngleich ich doch überrascht bin, dass sich DJ Bobo soweit nach vorne wagte. Das ist wohl zu 99% meinem Sohn zu verdanken. Werde ein Hühnchen mit ihm rupfen. ;-)

Die Plätze sechs bis acht sind mit Bon Jovi, Celine Dion und Gotthard wieder typisch für meinen Musikgeschmack besetzt, wobei Celine Dion hier lediglich so weit vorne platziert ist, weil einfach unglaublich viele Lieder von ihr in der Mediathek sind und ich meist nach Zufallsprinzip höre.

Elton John hat für sich den achten Platz eingenommen, vor den beiden CCM-Vertretern Steven Curtis Chapman und Petra. Letzteres ist übrigens eine mittlerweile aufgelöste Rockband und kein Schlagersternchen. Auf dem unglücklichen 11. Platz sind die fröhlichen Schweizer von der 77 Bombay Street, die damit die "Pech-Trophäe für Interpreten 2011" erhalten.

Teil 2 - Lieder

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen