Mittwoch, 5. Oktober 2011

Garmin GPSmap 62S

Geocaching macht Spass, keine Frage. Gerade mit Kindern. Und natürlich mit Gadgets. :-)

Eigentlich wären GPS-Funktion und das vorhandene Kartenmaterial des iPhones absolut ok fürs Geocachen. Aber die Akkulaufzeit ist leider wirklich nur sehr bedingt geeignet, sich über längere Zeit durch die Gegend zu navigieren. Drum hab' ich mir jetzt also auch ein richtiges GPS-Gerät gekauft.

Die Marke war mangels ernsthafter Konkurrenz schnell klar. Leider ist Garmin in Sachen GPS sowas wie früher Nokia bei den Handies: Unzählige verschiedene Modelle und kaum ersichtlich, worin sie sich unterscheiden. Das macht die Auswahl umständlich. Schliesslich habe ich mich für das Garmin GPSmap 62S entschieden. Keine Ahnung, wofür das "S" steht.

Vom Kartenmaterial wäre es sicherlich optimal gewesen, gleich ein Gerät inkl. der topografischen Schweizerkarte zu kaufen. Aber der Aufpreis ist immer noch krass. Drum hoffe ich jetzt mal ganz fest darauf, dass kostenlos oder wenigstens günstig erhältliche Karten meinen Ansprüchen genügen. Wenn jemand Tipps hat, nehme ich die gerne entgegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen