Sonntag, 9. Oktober 2011

Air Swimmers

Eine äusserst kreative und witzige Art eines ferngesteuerten Flugzeugs hat WMC uns da beschehrt: Ein Hai und ein Clownfisch. Das Ganze besteht aus einem aufblasbaren Ballon in Fischform, an den man Flossen und die ganze Elektronik hängt. Mit Helium gefüllt und mitgelieferten Minigewichten kann der fliegende Fisch so ausbalanciert werden, dass er ruhig auf gleicher Höhe schwebt. Die bewegliche Heckflosse sorgt für Vortrieb und ein per Fernsteuerung verschiebbares Gewicht sorgt dafür, dass der Fisch geradeaus, nach oben oder unten fliegt.



Der obige Werbeclip erfüllt seine Aufgabe und animiert zum Kauf dieses Spielzeugs. Das Instruktionsvideo (siehe unten) hingegen ist etwas ernüchternd: Allzu viele Teile müssen mit doppelseitigem Klebeband befestigt oder mit Gummizügen fixiert werden. Und wenn man noch damit Leben könnte, den Ballon nicht selber füllen zu können (ausser man hat stets eine Flasche Helium zur Hand), zerstört der ziemlich lärmende Motor den erhabenen Eindruck der gemütlich schwebenden Fische doch beträchtlich. Deshalb ist im Werbeclip der Motor wohl auch nicht zu hören.

Eine lustige Umsetzung der Idee, die ich hier schon mal geäussert habe, ist es aber allemal und als Spielzeug für die Kinder wohl ok.

Quelle: Air Swimmers

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen