Freitag, 1. Juli 2011

Stahlberger

Ich kenne die Droge nicht, die man intus haben muss, um das zu mögen, was unter dem Namen Stahlberger auf den Markt gelangt. Man lobt ihn wegen seiner Wortjongliererei. Ich kann mir nicht helfen, aber in meinen Ohren klingt das schlicht nach Quatsch. Nicht einmal bei Schlagermusik springt meine Hand so schnell auf den Knopf, mit dem man den Sender wechselt.

1 Kommentar:

  1. Hab sie erst neulich live gesehen und fand es ganz ok und sogar amüsant. Der Stahlberger und sein Drummer Heusser sah ich sogar vor 2 Jahren am Züri Lacht-Festival.

    AntwortenLöschen