Samstag, 4. Dezember 2010

Carcassonne auf iPhone (und iPad)

Die meisten Spiele auf iPhone und Co sind speziell für mobile Geräte entwickelte Zeitvertreiber. Zwischendurch finden sich aber auch Adaptionen von bekannten Spielen, unter anderem auch solchen, die man sonst üblicherweise offline spielt. Eines davon ist Carcassonne (iTunes-Link).

Zum ersten Mal habe ich ein seit vielen Jahren erfolgreiches Tischspiel erst dank dem iPhone kennen gelernt. Vor allem bei Steinis habe ich zwar schon von Carcassonne gelesen und vor vielen Monaten habe ich mir das Spiel des Jahres 2001 auch gekauft, so richtig als Kartonbox mit Kartonkärtchen, Holzfiguren und so. Wie man das von früher eben kannte. ;-) Weil meine Kids aber noch zu jung waren, hab' ich's einfach in der Schublade verstaut. Und vergessen.

Jetzt bin ich über eine iPhone-Version des Spiels gestolpert. Und nach ein paar Probespielen habe ich sogar die Regeln verstanden. Das Spiel ist echt toll, egal ob auf dem iPhone oder auf dem Stubentisch. Für Leute, die es satt sind, den Ausgang eines Spieles einzig dem Würfelglück anzuvertrauen, eine gute Wahl. Glück ist zwar auch noch zu einem kleinen Teil hilfreich, aber vieles lässt sich mit gutem Überlegen und cleverem Vorgehen regeln.

Und für die iPad-User ein Tipp: Das Spiel liegt vorläufig erst in iPhone-Auflösung vor. Das Game wird aber bald in HD-Auflösung vorliegen und dann doppelt so viel kosten. Wer jetzt für CHF 5.50 zuschlägt, kriegt das Update kostenlos. Es wird nämlich eine universelle Version für iPhone/iPad geben.

Erstaunlicherweise funktioniert die Sache problemlos auch auf dem für dieses Spiel verhältnismässig kleinen iPhone-Bildschirm. Ich habe richtig Spass... :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen