Donnerstag, 28. Oktober 2010

Gebühren für Urheber- und Interpretenrechte

Liebe Billag,
 warum muss ich euch Gebühren für Urheber- und Interpretenrechte bezahlen, wenn ich selbige schon von der Cablecom in Rechnung gestellt bekomme?

Liebe Cablecom,
 warum muss ich euch Gebühren für Urheber- und Interpretenrechte bezahlen, wenn ich selbige schon von der Billag in Rechnung gestellt bekomme?

Warum werde ich bloss den Eindruck nicht los, dass niemand so einfach ans Geld kommt wie die äusserst fragwürdigen Urheberrechtsvertreter SUISA & Co.?

Kommentare:

  1. Das Ganze ist doch nichts anderes als eine moderne Form der Wegelagerei. Ohne Leistung wird hier viel Geld verdient (und damit meine ich jetzt nicht die Künstler).
    Aber alle Änderungen des Urheberrechtes haben in den letzten paar Jahren zu einer Stärkung der Industrie und einer Schwächung der Rechte des Kunden geführt. Die Hoffnung, dass sich dies bald ändern wird, dürfen wir wohl vorläufig begraben.
    Achja: Künstler haben von der Verschärfung des Urheberrechts in keiner Weise profitiert! Da fragt man sich, für wen die Gesetze gemacht werden.

    AntwortenLöschen
  2. Das frag ich mich auch!

    AntwortenLöschen