Montag, 20. September 2010

Ungeduldig

Wir sitzen am Mittagstisch. Da entdecken wir die Libelle, die sich in den Wintergarten verirrt hat. Hilflos schlägt sie sich immer wieder die Birne an im Versuch, weiter zu fliegen als die Glasscheibe erlaubt.

Tochter: "Hä, Daddy, das sind ja zwei Libellen. Eine hält sich am Schwanz der anderen."

Sie hat das richtig gesehen, es sind zwei Libellen. Sie paaren sich gerade.

Ich: "Ja, genau, das sind zwei."

Tochter: "Was machen die?"

Ich: "Ähm, die machen jetzt ein Baby."

Die Tochter beobachtet dann die zwei Libellen einige Zeit lang, vergeblich suchen sie den Ausgang aus dem Wintergarten. Nach zwei Minuten meint Töchterchen, den Blick immer noch wie gebannt auf die beiden glücklichen und zugleich unglücklichen Libellen gerichtet:

"Mann, wann kommt denn jetzt endlich das Baby?"

Kommentare:

  1. Ha ha ha, wie recht du hast. *dong*

    AntwortenLöschen
  2. das töchterli muss noch vieeeel lernen. z.b. dass sex vieeeel geduld braucht und vieeeel schöner ist als husch husch:-)

    AntwortenLöschen