Montag, 9. August 2010

Kameras an Konzerten

...sind normalerweise verboten. Darüber ärgere ich mich seit jeher. Und ich bin nicht allein. Als ob man aus der Menge mit normalerweise winzigen Digi-Cams auch nur halbwegs Fotos schiessen könnte, mit denen sich Geld machen liesse.

Umso sympathischer sind mir Stars, die den Leuten aus der vordersten Reihe auch mal die Cam wegnehmen um sich selbst mit ihnen zu fotografieren. So gesehen z.B. am Candy Dulfer-Konzert.

Noch toller macht's allerdings Robbie Williams, wenn er die unzähligen anwesenden Kameras gleich dazu benutzt, einen ganz tollen Effekt hinzubekommen. Wow!

1 Kommentar: