Montag, 12. Juli 2010

Mit dem iPhone Blitze fotografieren

Fotos von Blitzen faszinieren mich. Vorgestern gab's davon eine ganze Menge. Und ich hatte von der Wohnung aus beste eine super Sicht. Da lag's für mich nahe, mal zu versuchen, so Blitze auf Foto einzufangen. Der 'fime' sagt's ja, was man dazu benötigt:

"Man benötigt eine sehr langsame Kamera."

Also nehme ich die langsamste Cam, die ich habe: die des iPhones. Doch leider kann die den Rest nicht, den eine Blitz-Kamera mitbringen sollte: Lange Belichtungszeiten.

Nach einigen Minuten bin ich zwar überzeugt, dass man selbst mit einem iPhone ganz coole Blitz-Fotos schiessen könnte. Man muss einfach ständig den Auslöser drücken. Oder man bemüht eine App, die Serienaufnahmen kann, z.B. eine Zeitraffer-Applikation. Doch das Zeitraffer-Tool bringt's auch nur, wenn man ein Stativ hat. Denn sonst geht's einem wie mir: Man kriegt den Krampf im Arm noch bevor man wenigstens einmal per Zufall genau richtig abgedrückt hat.

1 Kommentar:

  1. probiert mal die app ilightningcam, damit gehts super!

    AntwortenLöschen