Montag, 15. Juni 2009

Eine Taschenlampe (fast) geschenkt

Es ist nett, wenn ein Versandhändler sich an meinen Geburtstag erinnert. Es ist nett, wenn selbiger mir eine LED-Taschenlampe im Wert von CHF 43.30 schenken möchte. Es ist aber irgendwie doof, wenn ich dafür die Porto-Kosten übernehmen muss. Vor allem, wenn der Versandkostenanteil etwas mehr ist als den Wert, den ich für die Taschenlampe schätze. Aber natürlich hat der Versandhändler auch hierfür eine Lösung: Einfach noch etwas mehr bestellen. Denn ab einem bestimmten Bestellwert erfolgt die Lieferung kostenlos.

Einem geschenkten Gaul soll man, so meint es das Sprichwort, nicht ins Maul schauen. Wenn sich dabei aber herausstellt, dass der Gaul gar nicht so richtig geschenkt ist, dann lohnt sich der Blick ins Maul.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen