Mittwoch, 15. April 2009

Darum bin ich gerne Blogger

Beim Bloggen macht niemand ausser ich mir selbst Druck. Wenn ich Gedanken für zehn Beiträge pro Tag habe, dann schreibe ich sie. Wenn ich mag. Oder ich lass’ es bleiben, wenn ich nicht mag. Genauso bleibt mal tage- oder gar wochenlang alles beim Alten, weil grad die Zeit, die Themen oder einfach die Muse fehlt.

Ich kann, wenn ich will. Ich lass’ es, wenn ich nicht will. Heute will ich nicht, tue es trotzdem. Auch das geht.

Ich liebe es, ein Blogger zu sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen