Donnerstag, 26. Februar 2009

Emergency Segway

Wer weiss, vielleicht cruisen Rettungskräfte in Städten auch bald mit Segways zu Notfällen. Ein Praxistest in Deggendorfhat jedenfalls gezeigt, dass schon bei kurzen Strecken der Segway Vorteile bringt: Der Retter ist damit schneller als zu Fuss. Und er kommt nicht ausser Atem beim Opfer an, was wertvolle Sekunden bedeuten kann.
Die “First Aid”-Geräte können einige Kilos wiegen. Wenn das gefahren statt geschleppt werden kann, bringt das sicher einiges an Entlastung. Natürlich macht der Rettungs-Segway nur dann Sinn, wenn das Opfer an einer für ein Auto unzugänglichen Stelle liegt. Könnte also gut sein, dass in Zukunft in Städten, auf Flughäfen, an Bahnhöfen oder anlässlich von grösseren Festen vermehrt solche Emergency Segways zum Einsatz kommen. 
Den dazugehörigen Flyer gibt’s bei der deutschen Segway-Vertriebszentrale (PDF).
Bild: Segway Deutschland

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen