Donnerstag, 13. November 2008

Den Peugeot würd' ich fahren

Ich bin extrem davon überzeugt, dass wir noch so einige Veränderungen in Sachen Individualverkehr vor uns haben. In welche Richtung es im Detail gehen wird, kann ich natürlich nicht sagen. Aber die Devise “klein – sparsam – cool” dürfte sicher nicht falsch sein. Und Hand auf’s Herz: Eigent.li/ch würden uns für 95 % aller Fälle Fahrzeuge genügen, die wenig mehr als einen Sitzplatz haben und 100 km/h fahren. Das ganze PS-Geprotze und Marken-Gehabe befriedigt doch lediglich ein Bedürfnis: Das unseres Egos.
In einem Fahrzeug wie der Ozone-Studie von Peugeot würde ich jedenfalls liebend gerne fahren. Und das nicht (nur) deshalb, weil es segwaymässig mit einer einzigen Achseauskommt. Das Teil ist gerade mal so gross wie es sein muss, sieht schnittig aus und macht garantiert einen Riesenspass. Lediglich bei einem Crash würde ich damit lieber nicht auf einen Vorstadtpanzer treffen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen