Samstag, 25. Oktober 2008

Levin: Knight Rider in der Endlosschlaufe

In unserer Generation kam man als Junge nicht um Knight Rider rum. Das war Kult. Heute find’ ich daran eigentlich nur noch eines stark: Die Titelmusik. Unverkennbar der Groove und die Basslinie… Und wenn wir schon bei Kult sind: Der Levin mit seiner Loop-Station hätte auch das Zeugs dazu. Sowieso wenn er eben dieses Knight Rider-Thema spielt…
Ein paar erklärende Worte zur Funktionsweise der Loop-Technik gibt’s in einem zweiten Clip.

Eisenbahn im Shopping-Center

Man kommt sich nicht doof vor wenn man als Erwachsener mitfährt. Nein, üüüberhaupt nicht.

Montag, 20. Oktober 2008

Das Leben ist ungerecht

Wir waren zufällig hundert Meter entfernt. Wie beschämend: Für uns bedeutete es ein Spektakel, den Heli mitten auf der Kreuzung landen zu sehen. Für eine Familie war es der Verlust einer jungen Tochter.
Genau die Art von Unfällen hasse ich mehr als alle anderen! Ich kann nicht dran denken, was die Familie jetzt durchmacht.

Sonntag, 19. Oktober 2008

Freitag, 17. Oktober 2008

Racing Glühwurm

Bei diesem Radler hat Auffallen wohl nicht nur Sicherheitscharakter.

Keine Sorge, Papa zahlt das schon.

Zur Zeit bin ich besonders froh, kein Börsen-Typ zu sein und mich in Finanzgeschäften der komplexeren Art nicht auszukennen. Alles, was über Cumulus-Karte und einfaches Bezahlen von Rechnungen hinaus geht, gehört dazu. Er hätte in den letzten Monaten CHF 50′000.– verloren hat mir ein Freund kürzlich anvertraut. Das ist die Hälfte seines an der Börse angelegten “Spielgeldes”. Es wird wohl niemand einspringen und ihm das verlorene Geld wieder zur Verfügung stellen. Dafür müsste er im Internet spielen. Oder eine Grossbank sein. 

Samstag, 11. Oktober 2008

Kloten : Lugano

Cool, wenn man nicht Fan einer Mannschaft ist, kann man die Spiele fast vollkommen unbeschwert schauen. Dass Kloten deutlich aufs Dach bekam, hat mich jedenfalls nicht gestört. Ich freue mich ab den sechs Toren, die insgesamt fielen. Oder waren’s sieben?

Herbstidylle

Ich weiss nicht, was die Leute am Herbst auszusetzen haben. Ist doch herrlich mit diesen inzähligen Farben. Keine zehn Gehminuten von zu Hause sieht es so aus.

Mittwoch, 8. Oktober 2008

Biber-Mikado

Eine etwas verspielte Art des Mikados. Wer kriegt da noch Stämme raus, ohne dass es der Biber “merkt”?

Weihnachtsvorbereitung

Das Einkaufszentrum Glatt rüstet sich bereits für die Weihnachtsbeleuchtung. Zigtausend Lämpchen liegen fein säuberlich aufgerollt bereit. In ein paar Tagen dürfte der Glatt-Tower wieder von weither sichtbar leuchten.

Montag, 6. Oktober 2008

Gesellschaftsspiele

Paddy will ein, zwei Gesellschaftsspiele kaufen. Doch irgendwie ist das Glückssache. Entweder kennt man ein Spiel von irgendwoher oder man verlässt sich auf sein Gefühl. Denn was da jeweils auf der Verpackung als Spielerklärung steht, sagt so gut wie gar nichts aus. Also kauft man halt doch wieder nichts Neues.

Sonntag, 5. Oktober 2008

Brocki

Wir wollen nur das Beste für die Künstler

Jetzt gab’s Eins auf die Rübe der Musikindustrie. TalkTalk, einer der grösseren englischen Internet Service Provider (ISP) hat der Musikindustrie klipp und klar mitgeteilt, dass sie nicht viel von deren Vorschlägen zur Bekämpfung der illegalen Filesharer halten. Man hätte keine Lust, für die Musikindustrie den Netzpolizisten zu spielen. Die Industrie habe die Entwicklung verpennt und will das Dritte ausbaden lassen.
Es gehe darum, Künstler auch im digitalen Zeitalter eine faire Vergütung zukommen zu lassen.
Geoff Taylor, BPI (brit. Musikverband)
Ist das nicht süss, wie sich die Musikindustrie völlig selbstlos für die Rechte und Interessen ihrer Künstler einsetzen will? Fast schon kommen mir die Tränen. Warum kann eigentlich jede Industrie dazu stehen, Geld verdienen zu müssen, nur die Musikindustrie versucht uns weiszumachen, es gehe um die Rechte der Künstler?!
[Quelle: heise]